Zur | Zeit

Neu lizenzierte Auditorin für das Staatliche Gütezeichen Familie & Beruf

In der Aula der Wissenschaften (Wien) überreichte Bundesministerin Christine Aschbacher 110 Unternehmen die Auszeichnung „Familienfreundlicher Betriebe“.

In der Aula der Wissenschaften (Wien) überreichte Bundesministerin Christine Aschbacher 110 Unternehmen die Auszeichnung „Familienfreundlicher Betrieb“.

Mit dieser neuen Aufgabe knüpfe ich an meine Erfahrungen aus dem ESF-Projekt „Erfolgsfaktor Vereinbarkeit“. Hier lesen Sie mehr über meinen persönlichen Zugang und berufliches Verständnis von Familienfreundlichkeit.

Das zweit wichtigstes Kriterium bei Jobentscheidungen ist Flexibilität bei Arbeitszeit und Arbeitsort. Gerade jüngeren MitarbeiterInnen ist eine gute Work-Life-Balance wichtig. Betriebe die hier konkrete Angebote  machen, sind attraktiv. Kein Employer Branding ohne Familienfreundlichkeit. Aktiv Work-Life-Balance zu  gestalten, bringt Unternehmen und MitarbeiterInnen was: es bereitet auf die durch Digitalisierung entstehenden neuen Formen des Arbeitens wie dem demografischen Wandel vor.

Betriebe gewinnen

Handfeste Zahlen belegen, Familienfreundlichkeit rechnet sich. Betriebe, die auf Work-Life-Balance achten….

  • erhalten um 10% mehr Bewerbungen pro Stelle
  • reduzieren die Krankenstandstage (durchschnittlich um 23%)
  • verkürzen die Karenzzeit
  • erhöhen die Motivation der Mitarbeiterinnen um 11%

Österreich ist seit über 20 Jahren Mitglied des europaweiten Netzwerks für berufundfamilie. Bisher ließen sich 520 österreichische Unternehmen, Organisationen und Hochschulen zertifizieren. Wer den Auditprozess erfolgreich durchläuft, erhält das staatliche, europäische Gütezeichen. Es eignet sich als zertifiziertes Qualitätsmanagement ihrer betrieblichen Personalentwicklung. Vereinbarkeit wird dabei systematisch erhoben, bewertet und optimiert. Dabei bemerkt man bald: Vereinbarkeit bringt Lebensqualität – für den/die Einzelne, den Betrieb und dem Wirtschaftsstandort.

Schritte zum Staatlichen Gütezeichen

Als Auditorin berate und begleite ich Betriebe und Organisationen (ab 5 MA) im Zertifizierungsprozess zu mehr Familienfreundlichkeit.

Das Grundzertifikat umfasst zwei Workshops (Strategie und Auditierung), das macht den Aufwand gut planbar. Die Nachvollziehbarkeit der Zielvereinbarung überprüft ein externer Gutachter einer Zertifizierungsstelle, die vom Audit-Kuratorium abgenommen wird. Dann erhält der Betrieb das vom Bundesministerium ausgestellte offizielle Grundzertifikat. Danach darf das Gütezeichen Audit berufundfamilie für die interne und externe Kommunikation verwendet werden. .

Innerhalb von drei Jahren verpflichtet sich der Betrieb die selbst gewählten Zielvereinbarungen umzusetzen. In meinen Fachgebieten unterstützte ich Sie gerne bei der Umsetzung bzw. stehe beratend zur Seite und übernehme die notwendige Dokumentation des Prozesses. Ist dies abgeschlossen,  erhält der Betrieb ein für drei Jahre gültiges Zertifikat. 2/3 der Betriebe schätzen die positiven Auswirkungen des Audits und lassen sich im Anschluss re-auditieren. Betriebe werden mit bis zu 5.000,- von der Familie&Beruf Management GmbH unbürokratisch und rasch gefördert.

Lesen Sie mehr über meine Beratungsschwerpunkte für das Audit und welche Vorteile Unternehmen aus einer Zusammenarbeit mit mir gewinnen.